Wirtschaftsregion Westbrandenburg

Innovatives Brandenburg

Es ist wieder soweit: Bereits zum 16. Mal wird in diesem Jahr das „Brandenburger Innovationstalent“ gesucht. Nach dem Motto „Die Zukunft ist besser als ihr Ruf“ wird der „BraIn“ – der Brandenburger Innovationspreis – durch Brandenburger Unternehmen ausgelobt.  In drei Kategorien (Ideen-Award, Innovations-Award und Startup-Award) werden Preisträger ausgezeichnet und Preisgelder von insgesamt 6.000 Euro verteilt. Darüber hinaus winken den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Erfahrungen und die Möglichkeit, ihre Ideen durch Experten auf Herz und Nieren testen zu lassen.

Die überdurchschnittlich vielen Schülerfirmen, das Engagement von Unternehmen und Schulen im MINT-Netzwerk  und nicht zuletzt die erfolgreiche Technische Hochschule Brandenburg zeigen, dass in der Wirtschaftsregion Westbrandenburg bei Schülern, Auszubildenden und Studierenden viel Potenzial für innovative Ideen existiert. Der Brandenburger Innovationspreis möchte dieses Potenzial sichtbar machen. Gesucht werden daher überraschende, querdenkende, kreative und innovative Projekte, Ideen, Lösungsansätze oder Vorschläge von jungen Menschen (z. B. Schülern, Auszubildenden, Studierenden oder Gründern) aus der Region für die Region.

Zu lange sollte man allerdings nicht warten, sich mit seiner Idee zu bewerben, denn die Beiträge müssen bis zum 15. Oktober 2017 online eingereicht werden. Im Anschluss begutachtet und bewertet dann eine hochkarätig besetzte Expertenjury aus Wirtschaft und Wissenschaft die Innovationen in den drei Kategorien. Die Bekanntgabe der Sieger und die Übergabe der Preise finden im Rahmen des Technologie.Transfer.Tages am 16. November 2017 im Audimax der Technischen Hochschule Brandenburg statt. Dabei haben die Nominierten die Gelegenheit, ihre Innovationen dem Publikum im Rahmen einer Kurzpräsentation, eines sogenannten Pitches, zu erklären und dadurch vielleicht noch Unterstützer, Mentoren oder Investoren für sich zu gewinnen.

Fragen zum  Brandenburger Innovationspreis beantwortet Peggy Rinkau, Technologieberaterin des Zentrums für Gründung und Transfer der Technischen Hochschule Brandenburg telefonisch unter 03381 355 - 214 oder per E-Mail: peggy.rinkau@th-brandenburg.de.