Wirtschaftsregion Westbrandenburg

MINT goes online

Man kann sicher noch viel mehr zu MINT (Akronym für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Westbrandenburg sagen, aber ein Anfang ist gemacht. Denn beim letzten Treffen des Netzwerks im August war allen Beteiligten klar: Gerade ohne öffentliche Förderung wird der Anfangsschwung der Netzwerkgründung nur fortbestehen, wenn schnell weitere Aktivisten in Schulen, Institutionen, Verbänden und Unternehmen gewonnen werden. Denen aber muss man zeigen können, was das Netzwerk eigentlich ist und was es macht.

Klar war auch: Um überhaupt im großen weiten Web gefunden zu werden, muss sich das Netzwerk an einen schon bekannten Webauftritt anlehnen. Die MINT-Webseite war bereits als Unterseite der Homepage der Wirtschaftsregion Westbrandenburg angelegt worden, aber noch nicht freigeschaltet worden. Denn das Wichtigste fehlte: Der Inhalt. Eine kleine Arbeitsgruppe aus dem Netzwerk setzt sich darum virtuell zusammen und verfasste Texte zur Vorstellung des MINT-Netzwerks, zum Leitbild, zu wesentlichen Inhalten wie dem MINT-Labor, zu Mitgliedern und Partnern.

Auch die MINT-Map ist strukturell bereits angelegt. Es existieren nämlich bereits verschiedene Projekte im MINT-Bereich in unserer Region: von Schul-AGs über Schnuppertage von Unternehmen oder der Hochschule bis zu Projekttagen in Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen. Die MINT-Map soll zukünftig allen Interessierten einen Überblick über die aktuellen Projekte geben – und will so weitere Projekte anschieben. Bald wird sie dann auch auf der MINT-Webseite zu sehen sein.

Und wer wissen will, was die rund 40 Partner des Netzwerks so eigentlich machen, findet unter MINT-Pläne eine Zusammenstellung der Ideen, mit denen die MINT-Bildung in der Region verbessert werden soll. Um diese Ideen zu entwickeln und voranzutreiben, haben sich verschiedene Arbeitsgruppen innerhalb des Netzwerks gebildet. Wer dort mitmachen möchte: Eine Mail an Dr. Daniela Stokar von Neuforn unter stokarvo@th-brandenburg.de oder ein Anruf unter 03381/355226 genügen.