Wirtschaftsregion Westbrandenburg

Fachkräftebedarfsanalyse 2018 schafft die Grundlagen für zukünftige regionale Aktivitäten im Bereich Fachkräfte und Ausbildung

 

Die Verfügbarkeit von qualifizierten Fachkräften bildet eine zentrale Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg des einzelnen Unternehmens sowie auch des gesamten Wirtschaftsstandorts. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels, der Digitalisierung des Wirtschaftsgeschehens sowie der anhaltend positiven Wirtschaftsentwicklung gewinnt das Thema Fachkräftesicherung und –gewinnung daher auch für die Unternehmen in Westbrandenburg weiterhin an Bedeutung. 

Für die Wirtschaftsregion Westbrandenburg wurde letztmalig im Jahr 2011 der regionale Fachkräftebedarf ausführlich untersucht. Nicht nur aufgrund der seither positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Region ist davon auszugehen, dass sich der Mangel an Fachkräften weiter verschärft hat. 

Anknüpfend daran führt die Wirtschaftsregion Westbrandenburg zur Ermittlung des aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfs seit Januar 2018 eine umfassende Fachkräftebedarfsanalyse durch. Die Untersuchung der allgemeinen Branchenentwicklung, der aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfe sowie der unternehmensspezifischen Beschäftigten- und Ausbildungsstrukturen soll einerseits dazu beitragen, den Bedarf an Fachkräften besser einzuschätzen, und es anderseits ermöglichen, zukünftige Maßnahmen der Fachkräftesicherung und –gewinnung in der Region stärker an den Bedarfen der Unternehmen auszurichten.

Die Unternehmen der Wirtschaftsregion Westbrandenburg wurden in diesem Zusammenhang um die Teilnahme an einer schriftlichen Befragung gebeten. Da die Rückmeldefrist verlängert wurde, können Interessierte den Fragebogen weiterhin unter folgendem Link ausfüllen: https://goo.gl/forms/EEZCIrqvd5P70E163

Ergänzend zu der schriftlichen Befragung werden zudem mit rund 25 ausgewählten Unternehmen und Akteuren eingehende Interviews geführt. Ziel ist es, neben der quantitativen Analyse auch eine qualitative Einschätzung des regionalen Fachkräftebedarfs vornehmen zu können. Falls Sie Interesse an einem persönlichen Gespräch zu dieser Thematik haben und Ihre Erfahrungen in die Studie einbringen möchten, sprechen Sie uns bitte einfach an. 

Eine Kurzfassung der Fachkräftebedarfsanalyse werden wir nach Abschluss der Untersuchung auf der Internetseite www.wirtschaftsregionwestbrandenburg.de als Download zur Verfügung stellen.