Wirtschaftsregion Westbrandenburg

Mint Aktuell

MINT-Labor

Das MINT Labor soll allen MINT-interessierten Gruppen zur Verfügung stehen. Dort können Schüler-, Kita- oder andere Jugendgruppen nach vorheriger Anmeldung und unter Anleitung ehrenamtlicher MINT-Guides Experimente durchführen oder zunächst überhaupt mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in einer persönlichen, individuellen und zugleich professionellen Atmosphäre in Verbindung kommen.

Geplant ist zunächst, das MINT-Labor mit einer technikorientierten Grundausstattung einzurichten. Workshops für Schüler sind dann auch während des laufenden Lehrbetriebs kontinuierlich möglich. Mit den geplanten sechs Arbeitsplätzen könnten zeitgleich zwölf Schülerinnen und Schüler in einem Workshop arbeiten. Es kann somit mehr selbst praktisch durch die Schüler gearbeitet und nicht nur theoretisch vermittelt werden.

Wegen der verschiedenen Altersgruppen, die das MINT-Labor nutzen können, sollen höhenverstellbare Schraubstöcke angeschafft werden. Später sollen Löt-Stationen das Angebot erweitern und weitere Geräte angeschafft werden, mit denen eine Ausweitung des Angebots beispielsweise in Richtung Optik, Physik und Informationstechnologie (Coding, Programmieren) möglich wäre.

Geplant sind zunächst folgende Workshops:

  • Workshop Metallbearbeitung
  • Workshop Kreatives Gestalten mit Draht
  • Workshop Anreißen – Messen – Prüfen
  • Workshop Löten

Betreut werden die Schülerworkshops von wissenschaftlichen Mitarbeitern, Campusspezialisten und studentischen Hilfskräften der THB. Die THB stellt aus eigenen Mitteln Räume, die erforderliche Elektroinstallation, eine instrumentelle Grundausstattung sowie personelle Ressourcen zur Verfügung.

Darüber hinaus soll durch das MINT-Netzwerk die kontinuierlich wachsende Laborausstattung über Spenden und Drittmittel eingeworben und ein Pool ehrenamtlicher MINT-Guides gewonnen werden.

Diese MINT-Guides können insbesondere Lehrer, Professoren oder Studierende sein, die MINT stärken und breiter vermitteln wollen. Zugleich können aber auch Unternehmen MINT-Guides stellen, um so interessierten jungen Menschen im MINT-Labor bereits Abläufe, Zusammenhänge oder auch Maschinen näher zu bringen, die bei der späteren Berufs- oder Studienwahl wichtig sein könnten. Darüber hinaus sollen auch Unternehmen bzw. deren Mitarbeiter Workshops leiten können.

 

MINTLOOK

MINTLOOK ist ein neunmonatiges praxisbegleitendes Probestudium im MINT-Bereich für junge Abiturientinnen und Abiturienten. Es soll bei der beruflichen Orientierung für die MINT-Branche und MINT-Studiengänge unterstützen und jungen Menschen einen erfolgreichen Einstieg bieten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Einblicke in drei Unternehmen der regionalen MINT-Branche und besuchen einmal wöchentlich für sie passende Studiengänge an der THB. Sowohl an der Hochschule als auch im jeweiligen Unternehmen werden sie persönlich von einem Mentor oder einer Mentorin betreut.