Wirtschaftsregion Westbrandenburg

Immer eine Reise wert

Der Tourismus im Land Brandenburg wird bestimmt durch Landschaft, Schlösser  und Burgen, als historisch geltende Stadtkerne, wald- und wasserreiche Großschutzgebiete mit Möglichkeiten zum Landurlaub, Wassersport, Radsport und Wandern. Die Branche verzeichnete 2007 ca. 52.000 Beschäftigte und über 9 Millionen Übernachtungen im gesamten Bundesland. In der Region Westbrandenburg liegt beispielsweise der touristisch hochfrequentierte Naturpark Havelland. Mit 1.315 km² Fläche ist er das größte Schutzgebiet in Brandenburg und umfasst das größte zusammenhängende Feuchtgebiet des europäischen Binnenlandes. Der Naturpark liegt größtenteils im Landkreis Havelland. In seinem Zentrum liegt die Kreisstadt Rathenow und am südlichen Rand befindet sich die Stadt Brandenburg an der Havel. Eine Vielzahl an Burgen, Klöster und Kirchen prägen das Bild der Region. Aber es wird noch mehr geboten. Schlösser und Herrenhäuser zeugen von der preußisch geprägten Geschichte. Auch die jüngere Geschichte ist an Orten der Industriekultur wie dem Industriemuseum in Brandenburg an der Havel zu entdecken. Zahlreiche Museen und Bühnen bieten ein breit gefächertes Angebot an Ausstellungen, Führungen oder Kultur- und Musikfesten. Der Besucher findet hier Entspannung vom stressigen Alltag und ein umfangreiches Erholungsangebot.

Tourismusinformationen der Stadt Brandenburg an der Havel

STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH

Tourismusinformationen der Stadt Rathenow

Tourismusinformationen der Stadt Premnitz

Tourismusverein Westhavelland

Havelland Tourismus

BUGA 2015

Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH